Raspberry Pi Camera How-To

Raspberry Pi Camera In diesem Tutorial zeige ich euch wie man die Raspberry Pi Camera installiert, Foto- oder Videoaufnahmen macht und einen Stream an einen anderen Raspberry Pi / Rechner schickt.

Abmessungen 25mm × 20mm × 9mm
Sensor 5 Megapixel mit Fixfokusobjektiv
Fotoauflösung bis 2592 x 1944 Pixel
Videoauflösung 1920 × 1080 / 30 Frames
1280 x 720 / 60 Frames
640 x 480 / 60 oder 90 Frames
Versionen Weiterleitung zu Amazon Raspberry Pi Kamera - Amazon 30€
Weiterleitung zu Amazon Raspberry Pi Kamera mit Infrarot - Amazon 35€
Weiterleitung zu Amazon Infrarotscheinwerfer - Amazon 23€

Raspberry Pi Camera installieren

Zunächst einmal schließen wir die Kamera an der vorgesehenen CSI-Schnittstelle an (Abbildung oben) und starten das Konfigurationstool des Raspberry Pi.
pi@raspberrypi ~ $ sudo raspi-config
Weiter unten sollte die Zeile "Enable Camera" zu sehen sein. Falls ja, einfach mit Enter bestätigen, Speichern und den Raspberry Pi mit "sudo reboot" neustarten. Falls die Zeile fehlt muss das System mit den folgenden zwei Befehlen auf den neuesten Stand gebracht werden:
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get upgrade

Raspberry Pi Camera Konfiguration

Fotos aufnehmen

Aufnahme im Jpeg-Format
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.jpg

Aufnahme im PNG-Format
Mit dem Parameter -e kann man die Formate jpg, bmp, gif und png erzeugen.
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.png –e png

Aufnahme ohne Preview
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.jpg -n

Aufnahme auf Knopdruck (Enter)
Ersetzt man image.jpg durch image%02d.jpg wird bei jedem Knopdruck eine neue Datei im Format image01.jpg erstellt.
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -t 0 -k -o image.jpg

Zeitverzögerte Aufnahme (3 Sekunden)
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.jpg -t 3000

Aufnahme in einer niedrigeren Auflösung (640x480)
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.jpg -w 640 -h 480

Aufnahme in einer niedrigeren Qualität
Die Reduzierung der Qualität spart Speicherplatz. Es sind Werte von 0 bis 100 möglich.
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image.jpg -q 20

Zeitrafferaufnahme
Mit dem folgendem Befehl wird eine Stunde (-t 3600000) lang alle 5 Sekunden (-tl 5000) ein Bild aufgenommen. Dabei steht die Bezeichnung %04d im Dateinamen für eine vierstellige Nummerierung (z.B. image_0001.jpg).
pi@raspberrypi ~ $ raspistill -o image_%04d.jpg -tl 5000 -t 3600000
Die erstellten Aufnahmen können mit dem Tool ffmpeg in eine mp4 Videodatei umgewandelt werden.
pi@raspberrypi ~ $ ffmpeg -qscale 5 -r 4 -b 9600 -i img_%04d.jpg zeitraffer.mp4

Videos aufnehmen

5 Sekündiges Video in 1080p (1920 x 1080)
Mit dem Parameter -t gibt man die Aufnahmezeit in Millisekunden an. Für eine unendliche Aufnahme (z.B. für einen Stream) einfach den Wert auf 0 setzen.
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -o video.h264 -t 50000

5 Sekündiges Video in 720p (1280 x 720)
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -o video.h264 -t 50000 -w 1280 -h 720

Video mit individueller Bitrate (3.5MBits/s)
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -o video.h264 -t 50000 -b 3500000

Video mit individueller Framerate (10 Frames/Sekunde)
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -o video.h264 -t 50000 -f 10

Videostream an stdout schicken
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -t 50000 -o -

Videos konvertieren

H264 nach mp4
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install gpac
pi@raspberrypi ~ $ MP4Box -fps 30 -add video.h264 video.mp4

LED an-/ausschalten

1. Methode
Füge folgende Zeile zur Datei "/boot/config.txt" hinzu und mache einen Reboot. Leider kann es passieren das die Einstellungen nach einem Neustart verloren gehen. Das hängt mit Kompatibilitätsroblemen einiger SD-Karten zusammen. Sollte dies der Fall sein, bearbeitet die Datei an einem anderem Linuxrechner und benutzt die zweite Methode.
disable_camera_led=1
2. Methode
Einmal mit der obigen Methode deaktiviert, lässt sich die LED über den GPIO 5 steuern.
pi@raspberrypi ~ $ sudo echo "5" > /sys/class/gpio/export
pi@raspberrypi ~ $ echo "out" > /sys/class/gpio/gpio5/direction
pi@raspberrypi ~ $ echo "1" > /sys/class/gpio/gpio5/value

Stream auf anderen Raspberry Pi oder Rechner

Vorbereitung des Servers
Mithilfe dem Tool Netcat kann man den von raspivid erzeugten Stream direkt an einen anderen Rechner oder Raspberry Pi schicken. Dazu muss man lediglich die IP-Adresse des Empfängers (Client) wissen. Diese zeigt man unter Unix mit ifconfig und bei Windowsrechnern mit ipconfig an.
Im folgendem Beipiel wird der Stream an einen anderen Raspberry Pi mit der IP-Adresse 192.168.178.20 auf den Port 5001 geschickt:
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install netcat
pi@raspberrypi ~ $ raspivid -t 0 -o - | nc 192.168.178.20 5001

Vorbereitung des des Clients - Linux
Auf dem Raspberry Pi / Linux Client wird zusätzlich zu Netcat der Videoplayer MPlayer nachinstalliert um den Stream direkt auf der grafischen Oberfläche anzuzeigen.
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install mplayer netcat
pi@raspberrypi ~ $ nc -l -p 5001 | mplayer -fps 31 -cache 1024 -

Vorbereitung des des Clients - Windows
Falls noch nicht vorhanden müssen die Tools Externer Link Netcat und Externer Link MPlayer installiert werden.
Der Stream wird mit folgendem Befehl in der Eingabeaufforderung gestartet.
[Pfad zur nc.exe]\nc.exe -L -p 5001 | [Pfad zur mplayer.exe]\mplayer.exe -fps 31 -cache 1024 -

Mehr Tutorials / How To's

Externer Link Zeitrafferaufnahme
Externer Link Aufnahme mithilfe Bewegungserkennung starten
Externer Link Raspberry Pi als Webcam
Externer Link Autodashcam selber bauen
Hat dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn!
Raspberry Pi Camera How To << Raspberry Pi Guide
3.5/5 bei 120 Bewertungen

29 Kommentare


  • Interessierter schrieb am 19.11.2014 um 14:24 Hallo, die Darstellung "H264 nach mp4" ist mEn falsch, denn h264 ist ein Videocodec und MP4 eine Containerdatei, die ua auch h264 Video enthalten kann. Entweder wird an dieser Stelle lediglich das h264 Video in einen MP4 Container verpackt (was relativ schnell geht) oder eine Umwandlung des Videostreams vorgenommen, was auf einem normalen Desktopsystem schon einige Zeit in Anspruch nimmt (und vermutlich auf dem RasPI zeitlich kaum noch darstellbar ist).
    Ansonsten danke für den Artikel
    Antworten Direktlink
  • Markus Sorge schrieb am 5.10.2015 um 15:22 Ich bin alt.
    Meyke-ich vermisse dich-
    I
    Antworten Direktlink
  • Jürgen schrieb am 12.12.2014 um 12:03 Wenn das mit Risc OS 5 laufen würde:-) aber alles versucht Linux mit 800Mhz ist einfach zu langsam das Betriebsystem. Man merkt das es ein ARM Prozessor ist.

    73 55

    Antworten Direktlink
  • intux schrieb am 22.12.2014 um 18:11 Das Erstellen des Zeitraffer-Videos mit
    ffmpeg -qscale 5 -r 4 -b 9600 -i img_%04d.jpg zeitraffer.mp4
    funktioniert nicht. Selbst wenn ich ffmpeg mit
    sudo apt-get install ffmpeg
    nachinstalliere. Woran kann das liegen?

    Antworten Direktlink
  • Bernd schrieb am 7.3.2015 um 12:11 Mit ffmpeg -qscale 5 -r 4 -b 9600 -i *.jpg zeitraffer.mp4 funzt es.
    Antworten Direktlink
  • tester schrieb am 24.1.2015 um 19:40 Hallo intux.

    Wirst das Problem wohl schon erkannt haben,...
    Es liegt an der falschen Quelldatei !
    Im ffmpeg gibst Du als Quelle "img_%04d.jpg" an, oben
    werden aber "image_%04d.jpg" Dateien erzeugt ;)

    Gruß vom Tester
    Antworten Direktlink
  • Henk_05 schrieb am 19.6.2015 um 19:40 Hallo,

    ist es möglich bei Aufnahme auf Knopfdruck (Enter) sich das Bild als Vorschau anzeigen zu lassen, so wie bei der normalen Aufnahme?
    Antworten Direktlink
  • carola schuldt schrieb am 5.10.2015 um 15:06 Diese seite ist schwul wie ich auch
    Antworten Direktlink
  • GEIL schrieb am 22.1.2016 um 10:22 ich finde es sehr interesannt
    Antworten Direktlink
  • Lars Kollwitz schrieb am 5.10.2015 um 15:12 Liebe Carola du bist ein minderwertiges Bückstück. Ich auch, lass uns zusammenschließen :)
    Antworten Direktlink
  • Paul Wickborn schrieb am 5.10.2015 um 15:17 Ich meste mich gerne mit Spaghetti
    Antworten Direktlink
  • Björn Bonßdorf schrieb am 5.10.2015 um 15:21 Zum Frühstück gibt es immer 5 Pfund Hack
    Antworten Direktlink
  • Ich schrieb am 5.10.2015 um 15:21 Lieber Besitzer dieser Seite, bitte sperren sie diese Leute
    Antworten Direktlink
  • Du schrieb am 5.10.2015 um 15:23 ihn auch
    Antworten Direktlink
  • ruf mich an schrieb am 5.10.2015 um 15:25 0800 767676
    Antworten Direktlink
  • huhu schrieb am 7.10.2015 um 16:14 Arb will die Reflektion von der Deckenlampe. Ich find den Artikel nich schlecht
    Antworten Direktlink
  • Hallo, schrieb am 14.11.2015 um 19:57 Ist der Server nicht eigentlich der Client? Und der Client nicht eigentlich der Server? :) Ich bedanke mich sehr dafür, denn genau diesen Vertausch habe ich gesucht!, jedoch noch nicht getestet ;)
    Antworten Direktlink
  • horst schrieb am 4.1.2016 um 14:39 Nur der FC Hansa
    Antworten Direktlink
  • gerd schrieb am 4.1.2016 um 14:40 scheiß st. pauli
    Antworten Direktlink
  • Lars Kollwitz schrieb am 18.1.2016 um 14:47 ich bin ein kleinwüchsiger hodenkobold mit minderwertigkeitskomplexen und einer vorliebe für haarige männerärsche
    Antworten Direktlink
  • Frau Brinkmann schrieb am 18.1.2016 um 14:56 Ich würfel die Noten meiner Schüler
    Antworten Direktlink
  • PiPaPo schrieb am 18.1.2016 um 20:59 Führt mal ein Neustart durch, vielleicht funktioniert ihr dann wieder normal :)
    Antworten Direktlink
  • Heinz Harald schrieb am 29.1.2016 um 19:14 Kennst sich von euch wer mit Zeitraffer-Aufnahmen aus. Ich hab dazu diesen Artikel gefunden. Ist der glaubwürdig?
    http://www.schmidee.com/zeitraffer-aufnahmen-mit-raspberry-pi-camera/
    Antworten Direktlink
  • 4711engel schrieb am 8.2.2016 um 22:38 Hi,
    ich plane einen Livestream von einer PiCamera am Raspi an meinen PC (HTML-Script) zu senden. Die Cam ist auf einem Pan-Tilt-Kit montiert, das ich vom PC aus lenken kann. Die Steuerung des Kits funktioniert. Ich bekomme das mit dem Livestream noch nicht hin. Bin eben noch blutiger Anfänger.
    Hier der Code:

    PHP-Script am PC












    Antworten Direktlink
  • Lettie schrieb am 9.5.2016 um 19:09 to this: I&71v8#;2e pinned so many amazing looking recipes! Some of my favourites were the Peanut Butter Honeycomb Pie (perhaps not the healthiest choice, but it looks AMAZING), sweet and salty olive oil granola
    Antworten Direktlink
  • Ving schrieb am 10.5.2016 um 10:25 Actually, I would disgree. They just di;7n#821&dt necessarily wish death on their republican opponents. Go back to the McCarthy hearings. They pooh-poohed and ridiculed McCarthy, Roy Cohn, Nixon and the rest of their crew. I’ll bet in the newsrooms and halls of Congress, they were calling for heads to roll.
    Antworten Direktlink
  • Savion schrieb am 11.5.2016 um 18:51 Hi, Neat post. There is an issue with your site in internet explorer, would test this… IE still is the maktcrplaee leader and a big component to folks will pass over your great writing because of this problem. http://zwhxdfqhnuv.com [url=http://cxlcwjyu.com]cxlcwjyu[/url] [link=http://jdgmzvwobn.com]jdgmzvwobn[/link]
    Antworten Direktlink
  • Stella schrieb am 13.5.2016 um 08:17 I got what you mean , thanks for posting .Woh I am glad to find this website through google. “The test and use of a man’s education is that he finds pleasure in the exercise of his mi1n#&.822d; by Carl Barzun.
    Antworten Direktlink
  • ich mag Kekse schrieb am 6.7.2016 um 11:40 will mir jemand eine Leipniz-packung ins Arschloch schieben?
    Antworten Direktlink

Kommentar verfassen


Name:
Text:
Erlaubte Tags: [code][/code]
Sicherheitsabfrage: